Home

Unser Behandlungsspektrum

Unser Behandlungsangebot

Unser Service für Sie

Unsere Praxen

Impressum / Haftungsausschluss

 

 

Pädiatrie (Kinderheilkunde)

Ergotherapie in der Pädiatrie wendet sich an Kinder vom Säuglings- bis ins Jugendalter, wenn ihre Entwicklung verzögert ist, sie in ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Behinderung bedroht oder betroffen sind.

Ursachen hierfür sind z. B. angeborene oder früherworbene Störungen des Bewegungsablaufes infolge von Hirnschädigungen oder Entwicklungsstörungen, Sinnesbehinderungen, Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung, Störungen in der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit sowie psychische Erkrankungen und geistige Behinderungen.

 

Anwendungsbereiche:

  • Sensorische Integrationsstörungen

  • Teilleistungsstörungen (LRS, Dyskalkulie)

  • Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität

  • Störungen im Sozialverhalten sowie bei Verhaltensauffälligkeiten oder psychoemotionalen Problemen

  • Störungen von kognitiven und kognitionsstützenden Funktionen

 

Inhalte der Ergotherapie:

 

  • gezielte Beobachtungen (nach J. Ayres)

  • standardisierte Testverfahren (Motorik, visuelle und auditive Wahrnehmung, Händigkeit)

  • Training alltagsrelevanter und entwicklungsfördernder Handlungen

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Eltern, Ärzten und Lehrern (THOP)

zurück